Wenn es «da unten» schmerzt

Eine Frau in Unterwäsche verdeckt mit ihren Händen den Intimbereich.

Eine  schwache bzw. zu entspannte  Beckenboden-Muskulatur kann  unangenehm sein: Besonders dann, wenn man als Folge den Harn nicht mehr kontrollieren kann. Obwohl viele – auch junge – Frauen unter  Inkontinenz leiden, wird selten darüber gesprochen. In Deutschland etwa soll die Dunkelziffer der Betroffenen doppelt so hoch sein wie  die offiziell drei Millionen.

Ein noch grösseres Tabu scheint allerdings  die verspannte Beckenboden-Muskulatur zu sein. Die Folgen eines sogenannt «hypertonen Beckenbodens» können für Frauen mindestens so unangenehm sein wie eine Beckenbodenschwäche.

Blasenentzündung und Schmerzen beim Sex

Ist der Beckenboden verspannt kann es beispielsweise sein, dass frau nur sehr wenig Harn lösen kann. Aus diesem Grund muss frau sehr oft zur Toilette gehen oder es entsteht gar eine Blasenentzündung.

Eine weitere mögliche Folge sind Schmerzen im Genitalbereich. Das kann so weit gehen, dass der Penis beim Geschlechtsverkehr nicht in die Scheide eindringen kann. Allerdings wird auch über diese ziemlich schwerwiegenden Sexualfunktions-Störungen kaum gesprochen. Viele Betroffene wissen nicht, dass mit Therapie und Heimübungen sehr viel erreicht werden kann (analog unseren Übungen zur Stärkung der Beckenboden-Muskulatur).

Therapie hilft

Patientinnen, die bei uns bereits in Behandlung waren, berichten über eine massiv verbesserte Lebensqualität. Zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden. Wir sind nicht nur fachlich kompetent, sondern betreuen Sie mit viel Einfühlvermögen und Sensibilität. Wir klären Sie über folgende Therapiemöglichkeiten auf:

  • Elektrotherapie zur Wahrnehmung des Beckenbodens
  • Wärmepackungen zur Entspannung des Beckenbodens
  • Interne und externe Massage des Beckenbodens
  • Erlernen eines Heimprogramms zur Lockerung des Beckenbodens

Übungsprogramm für zu Hause

Die Bildstrecke zeigt, wie ein solches Heimprogramm aussehen kann. Sie können die Übungen zu Hause nachmachen, die Reihenfolge müssen Sie dabei nicht befolgen.

 

 

 

Ein weiteres, sehr effizientes Beckenboden-Training – für zu entspannte als auch zu verspannte Beckenboden-Muskeln – finden Sie in diesem Blogeintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.