Keine Hygienemassnahme schützt so gut wie räumliche Trennung. Deshalb bieten aktuell alle unsere Therapeuten Videokonsultationen an. Viele Probleme lassen auch aus der Ferne lösen. 

Wann ist eine Videokonsultation sinnvoll?

Bereits im letzten Jahr haben wir mit Videokonsultationen begonnen. Die Erfahrungen daraus sind nun sehr wertvoll. Bei den meisten Diagnosen, mit denen wir im Therapie-Alltag konfrontiert sind, kann man auch aus der Ferne viel erreichen.

Einige Beispiele:

  • Bei Rückenschmerzen etc. können wir geeignete Übungen instruieren und die Ausführung am Bildschirm kontrollieren.
  • Selbst bei Fällen, wo wir normalerweise mit den Händen arbeiten (manuelle Therapie), können wir Sie im Gebrauch von Hilfsmitteln anleiten. Wenn möglich beziehen wir auch Personen mit ein, die mit Ihnen im selben Haushalt wohnen.

Wie kann ich eine Videokonsultation vereinbaren?

Sie können entweder direkt hier einen Termin buchen oder in der Physiozentrum-App auf Ihrem Smartphone  (Apple/Google).

So funktioniert es: 

  1. Wählen Sie: Behandlungsgrund «Physiotherapie (Videokonsultation)», Therapeut und Termin
  2. Ergänzen Sie Ihre Daten, dann buchen
  3. Sobald Sie per Mail eine Bestätigung erhalten, ist die Buchung perfekt
  4. Kurz vor dem Termin erhalten Sie Zusatz-Infos:
    1. Wenn Sie die Physiozentrum-App noch nicht runtergeladen haben, werden Sie 2 Stunden vor dem Therapie-Termin dazu aufgefordert (Apple/Google)
    2. 15 Minuten vor dem Termin erhalten Sie ein SMS, damit auf dem Smartphone ein Testlauf gestartet werden kann (Test von Kamera und Mikrofon)
  5. Wenn Kamera und Mikrofon funktionieren, startet Ihr Therapeut eine Videokonsultation.

Falls Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich an Ihren Therapeuten oder rufen Sie uns an unter 0800 08 07 06.