Med. MasseurIn (60 – 80%)     

Zürich Oerlikon Wallisellenstrasse per 1. November 2022 oder nach Vereinbarung

Auf Stelle bewerben Alle offenen Stellen
Physiozentrum - Zürich Oerlikon

Wir vom Physiozentrum wollen den Menschen die Schmerzen nehmen und Lebensqualität zurückgeben. Dazu nutzen wir das gesamte Spektrum der Physiotherapie sowie Massagen und medizinisches Training. Schlüssel zu einer hohen Qualität sind starke Teams mit Mitarbeitern, die sich laufend weiterentwickeln.

Stehen bei dir ein abwechslungsreicher Job, ein zentraler Arbeitsort und ein guter Lohn zuoberst auf der Liste? Dann streich das schon mal ab: Das Physiozentrum bietet mit dieser Stelle all das und vieles mehr direkt beim Sternen Oerlikon, fünf Gehminuten vom Bahnhof Oerlikon entfernt.

Physiozentrum - Zürich Oerlikon

Arbeitsort:

PHYSIOZENTRUM
Wallisellenstrasse 6
8050 Zürich

Fragen zum Konzept

Masseure bilden sich – genauso wie Physiotherapeutinnen und Ärzte – laufend weiter und spezialisieren sich. Wir begrüssen und fördern diese Entwicklung, indem wir unsere Masseurinnen ermutigen, dass sie sich zusätzliche Fachkompetenzen aneignen. Deshalb unterstützen wir Fort- und Weiterbildungen auch finanziell. Dank den Spezialisierungen sind wir in der Lage, unsere Patientinnen und Kunden gezielt und effektiv zu behandeln.


Beinahe das ganze Spektrum der Massage: Nebst der medizinischen und klassischen Massage bieten wir auch Sportmassage, Fussreflexzonenmassage, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage und Schwangerschaftsmassage an. Dein Kundenstamm bzw. Patientengut ist dementsprechend vielfältig.


Für die Massagen bieten wir drei Terminmöglichkeiten an:
• 25 Minuten
• 40 Minuten
• 55 Minuten
• 85 Minuten
In der Behandlungszeit ist die Befundaufnahme, die Behandlung selbst, die Dokumentation, sowie die Verabschiedung beinhaltet. Ausserdem stehen dir täglich weitere 30 Minuten bezahlte Administrationszeit zur Verfügung – zum Dokumentieren oder für andere Arbeiten.


Dank unserem Konzept fällt für unsere Masseure viel weniger Administration an als in vielen anderen Praxen. Denn die Praxisassistentinnen übernehmen einen grossen Teil der administrativen Aufgaben, wie den Empfang, Telefonate, Terminbuchungen, Rechnungen und vieles mehr. Es gibt allerdings auch administrative Arbeiten, die nicht von der Praxisassistentin übernommen werden können: Die Dokumentation muss nachgeholt werden oder es fallen andere Dinge an. Dafür stehen dir täglich 30 Minuten Admin-Zeit zur Verfügung. Da eine Hand die andere wäscht, sind weitere 30 Minuten für das Aushelfen am Empfang gedacht. Damit unterstützt du die Praxisassistentin und kommst so auch zu Behandlungspausen.


Unser Konzept mit mehreren Standorten in der ganzen Schweiz bietet sehr viele Vorteile für alle Mitarbeiter. Unsere Masseurinnen und Physios müssen zum Beispiel nur ganz wenig administrative Arbeit erledigen, weil an jedem Standort eine Praxisassistentin unterstützt. Wir haben die Kapazitäten und Mittel, um auf Fort- und Weiterbildungen besonders Wert zu legen. Und können sogar interne und kostenlose Kurse zu unterschiedlichen Themen anbieten.


Wir sind der Meinung, dass die Grösse keine Nachteile, sondern nur Vorteile hat. Manchmal befürchten Bewerber, dass die Zusammenarbeit durch die Grösse unpersönlich ist. Aber das stimmt nicht, wie in jeder anderen Praxis sind auch bei uns die Teams an den Standorten eine «Familie», die zusammen lacht, diskutiert und feiert. Jedes Team unternimmt gemeinsame Ausflüge und einmal im Jahr kommt das ganze Physiozentrum zu einem richtig grossen Fest zusammen.

Frage zum Lohn

Ja, zusätzlich zum fixen Basislohn bekommst du einen Anteil von deinem Umsatz ausbezahlt. Die Höhe dieses Bonus ist neben dem Umsatz auch abhängig von deiner Berufserfahrung und steigt regelmässig an. Du trägst aber kein Risiko, denn wir garantieren dir einen marktüblichen Basislohn. Diesen kannst du mit Fleiss und zufriedenen Kundinnen und Patienten nicht unerheblich vergrössern.
Durch dieses Modell haben wir motivierte und zufriedene Masseure und du musst zum Beispiel in der Einstiegsphase keine Angst haben, dass du zu wenig verdienst.

Frage zur Weiterbildung

Sehr viel: Da sind zum einen die direkten Förderinstrumente, wie zum Beispiel der Weiterbildungszuschuss von 1000 Franken pro Jahr und Mitarbeiter. Neben den fünf Wochen Urlaub hat jede Masseurin noch eine zusätzliche Woche Urlaub für Weiterbildungen. Ein fester Bestandteil ist unsere Physio Academy, die für alle Mitarbeiter kostenlos ist. Das Wichtigste übersieht man jedoch gerne: Bei uns haben alle Mitarbeiter Anspruch auf Supervisionen mit dem Zentrumsleiter. Das sind am Anfang meist 50 Minuten pro Woche. Auch Leute, die schon mehrere Jahre dabei sind, absolvieren regelmässig Supervisionen. Dieses 1-zu-1-Coaching hat sehr grossen Einfluss auf die Behandlungsqualität.

Fragen zum Pensum

Ja, wenn du ein kleines Kind hast, kannst du auch in einem 40-Prozent-Pensum bei uns arbeiten. Du kannst wählen, ob du einmal bis 20 Uhr oder an zwei Tagen bis 18.25 Uhr arbeiten willst.

Ein Job beim Physiozentrum: Das erwartet dich

12 Gründe, warum du bei uns als MasseurIn arbeiten solltest

Das sagen unsere Mitarbeiter

«Wir haben ein super Team, das zusammenhält und mir weiterhilft, wenn ich Fragen habe. Auch die Infrastruktur ist super, jeder hat einen eigenen Raum, der abschliessbar ist, einen Radio und eine top Massageliege. Ich fühle mich wohl hier.»
Masseurin in Uster
«Traurige, von Schmerzen geplagte Wesen kommen - fröhliche, mit Energie geladene Menschen gehen. Mein Verdienst, was will man mehr! »
Masseur in Bern Bahnhof
«Top Infrastruktur, Weltklasse Team, bezahlte Weiterbildungen. Der Team-Zusammenhalt ist genial. Für mich als ÖV-Benutzer der perfekte Standort und die Patienten sind sehr angenehm.»
Raphael Osterwalder
Masseur in Winterthur