Der Spalt zwischen den Bauchmuskeln

Bild einer Rectusdiastase

Vielleicht haben Sie schon mal eine gesehen oder gar bei einer betroffenen Person ertasten dürfen; die sogenannte Rektusdiastase. Ein Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln. Dieser kann angeboren sein, aber auch während einer Schwangerschaft (siehe Video unten), bei chronischer Verstopfung oder durch Übergewicht zustande kommen. Dabei weicht der Musculus rectus abdominis (gerader Bauchmuskel) Richtung Flanke auseinander. So kommt ein Spalt zustande, der zwischen 2 und 10 Zentimeter breit sein kann und allenfalls vom Rippenbogen bis zum Schambein reicht.

Um eine Rektusdiastase einfach zu ertasten, muss die betroffene Person auf dem Rücken liegen und den Kopf leicht anheben. Durch die Anspannung stülpt sich der Bauchinhalt zwischen den Bauchmuskeln hervor und der Spalt ist so leicht zu ertasten, meist am einfachsten auf Hälfte des Bauchnabels. Bei sehr schlanken Personen kann die Diastase durch die Vorwölbung des Bauches gar sichtbar sein.

So hilft Physiotherapie

Das Auseinanderstehen der Bauchmuskeln kann Betroffene aus Ästhetischen Gründen stören und den Wunsch nach einer Operation fördern. Eine operative Therapie (Rektus-Scheiden-Raffung) bleibt allerdings eher die Ausnahme. Viel öfter wird der tastbare Spalt mit physiotherapeutischen Übungen verbessert oder gar ganz zum Verschwinden gebracht.

Was auch immer die Ursache einer Diastase ist, erst ertastet der Physiotherapeut, wie ausgeprägt sie ist. Danach wird vor allem darauf geachtet, dass Betroffene die schrägen Bauchmuskeln richtig trainieren. Klassische Sit-Ups beispielsweise als Training der geraden Bauchmuskeln verstärken die Rektusdiastase und können zu Beschwerden wie etwa Rückenschmerzen führen.

Gerade beim klassischen Fall einer nicht-angeborenen Diastase, der Schwangerschaft, sind Rückbildungsübungen ganz klar der Schlüssel zum Erfolg. Meist bildet sich die Diastase innerhalb weniger Monate nach der Geburt wieder zurück. Frauen, die durch eine Schwangerschaft zu einer Diastase gekommen sind, können diese aber auch noch Jahre nach der Geburt wieder loswerden.

Sehen Sie im Video wie eine Rektusdiastase während einer Schwangerschaft entstehen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.